• Kraft des Liebeszaubers

    Manchmal müssen wir ungewöhnliche Wege gehen, um das (wieder) zu finden, was wir lieben. Jeder kennt die positiven Schwingungen, die zwei Menschen miteinander verbinden. Die Liebe ist eine sehr starke spirituelle Energie. Ich arbeite seit vielen Jahren mit ihr.

  • Kraft des Liebeszaubers

    Manchmal müssen wir ungewöhnliche Wege gehen, um das (wieder) zu finden, was wir lieben. Jeder kennt die positiven Schwingungen, die zwei Menschen miteinander verbinden. Die Liebe ist eine sehr starke spirituelle Energie. Ich arbeite seit vielen Jahren mit ihr.

Klientenstimmen

Hallo Nama’BA’Ronis

Möchte Dir kurz berichten, dass es gestern Abend zu einer Begegnung zwischen mir und Johannes gekommen ist, die ähnlich wie die letzte Verlaufen ist. War bei einem Vereinstreffen in dem wir beide Mitglied sind.. Diesmal ist es zu keinem persönlichen Kontakt gekommen. Von weitem kam nur ein Hallo und einmal berührte er mich zufällig als er an mir vorbei ging. Danach beobachtete ich einiges und nahm verschiedene Energien war. Gegen Abend hörte ich mich selbst, wie ich daran dachte ,wie sehr ich ihn liebe und wie wichtig er mir ist und ich nahm für einen kurzen Moment eine Schwingung wahr und als ich mich umdrehte, sah ich dass Johannes gerade gekommen ist… Einen Moment später merkte ich dass die klassischen Symptome, wie Kopfschmerzen, Schwindel usw. und ich ging kurz auf die Toilette ( habe das häufiger, dass sich das Gefäß dann nur schwer kontrollieren lässt, es fühlt sich an, als hätte für einen kurzen Augenblick etwas anderes die Kontrolle. Habe einfach mit der Zeit festgestellt, dass es am einfachsten ist sich diesen kurzen Augenblick hin zu geben.) Als ich in den Spiegel sah, sah ich dass ich Johannes seine Gesichtszüge angenommen hatte… Zwischendurch hörte ich von einer anderen Ebene seine Stimme/ Gedanken…Zwischendurch bemerkte ich, dass er mich hin und wieder beobachtete. Später wurde dann meine innere Gelassenheit, stark gestört. Da sich Johannes irgendwann nur noch mit einer Frau unterhielt. Als ich die Dame sah, wurde mir direkt bewusst, dass es sich um die Frau aus meiner Schau handelte…Erinnere mich gut daran, wie ich das eine Mal nachmittags gezwungen wurde mich zu setzen, danach hörte ich die beiden streiten..Erinnere mich noch daran, wie ich einige Tage zuvor im Bus saß und mir nicht sicher war, ob es tatsächlich Johannes war der mit dieser Person händchenhaltend auf Bürgersteig lang ging….Als ich dann sah wie die zwei nach draußen gegangen sind, um sich allein in einer Ecke zu unterhalten… Innerlich begann ich zu kochen und platzte fast..( mag gar nicht weiter schreiben) Dann hörte ich in Gedanken einen Anteil von mir, wie er Satan bat die Verbindung zwischen den beiden auszulösen.Danach dachte ich mir, huch was ist denn da gerade passiert…Hoffe sehr dass keinen negativen Einfluss hat…Da mir in letzter Zeit immer bewusster geworden ist, was für einen Einfluss Gedanken haben können…
Danach wurde ich dann von Bekannten mit nach Hause genommen. Zu Hause, kam mir dann auch gleich der Gedanke, dass diese Situation der letzten ähnelte und dass ich das Gefühl hatte, dass ich mehr Johannes war…Weiß nicht wie ich das ausdrücken soll, es ist so als wäre die letzte Situation gespiegelt worden, nur dass ich diesmal diejenige war, die sich nicht verabschiedet hat…Zu Hause war ich stark aufgedreht und trotzdem zufrieden. Den ganzen Abend hörte ich zwischendurch von einer anderen Ebene seine Stimme, wie sie immer wieder sagte ich liebe Sabrina und ich will mit ihr zusammen sein…
Als ich dann später ins Bett ging um zu schlafen und den Schwebezustand glitt, war es kaum auszuhalten, da mich die ganze Zeit etwas beschimpfte und die Ebene auf der ich landete bestand aus scheußlichen Bildern…Heute war ich den ganzen Tag stark unausgeglichen, weinte fast durchgehend und frage mich ständig, ob diese Frau tatsächlich eine Gefahr darstellt..? Konnte es nach dem Aufstehen, nicht lassen seinen letzten Login auf dieser Singleseite zu kontrollieren und stellte dann fest, dass der am Mittwochmorgen gegen vier war..eigenartige Zeit für ihn, dachte ich mir nur und bemerkte auch gleich wieder wie ich dem Verstand damit fütterte…Langsam fange ich an den zu durchschauen….vor kurzer Zeit sah ich in der Schau einen lustigen rosa Dino mit einem Schnuller im Mund, da wurde mir auch gleich Bewusst, dass er dem Verstand ganz schön ähnlich ist….
In der Nacht von Freitag auf Samstag wurde mir gezeigt, wie ich mit den Elementen im Pentagramm arbeiten kann, das war ganz hilfreich, da ich gestern bemerkte wie ich das in Bezug auf meine Emotionen anwenden konnte..Habe manchmal das Gefühl, dass jemanden das nicht passt, da ich eine Stimme hörte die mich abwertend als Gott bezeichnete…( vermute manchmal, dass ich mit dem Hüter kämpfe..) Dennoch war es eine positive Erfahrung, da ich manche Dinge so besser verstehe, wodurch der Verstand einfach mal am staunen war, sodass er wortlos war, weil er mal wieder einsehen musste, dass es Dinge gibt die nicht für ihn bestimmt sind…Generell war diese Woche voller Ereignisse und wertvoller Erkenntnisse, da mir noch einiges offenbart wurde u.a sah ich ein paar Siegel, die ich mir leider nicht merken konnte da alles so schnell ging…..Manchmal schaffe ich es für einen kurzen Moment noch höher, wo mir dann manchmal einen Blick in meine Zukunft gewährt wird. Besonders schön ist es, weil mir da jemand meine Angst nimmt und mir sagt, dass Johannes für mich vorgesehen ist und dass es wichtig ist, dass wir hier unten zusammen sind, da diese Energie, die durch diese Form von Liebe entsteht, für einen neuen Planeten benötigt wird… Wie dem auch sei, es schenkt einem Glaube und Hoffnung und es gibt einem das Gefühl gibt, dass es einen Plan gibt….

Ach ja an Johannes seinem Geburtstag hätte ich es nicht übers Herz bringen können, so zu tun als hätte ich diesen Tag vergessen, da ich ihm das Gefühl geben wollte, dass ich an ihn denke…Als ich die Sms los schickte verkrampfte sich mein Gefäß.. Zu später Stunde kam dann noch ein unerwartetes kleines danke zurück, sofort lockerte sich alles…Immer wieder spannend bestimmte Vorgänge zu beobachten, gerade wenn man die Ursache inzwischen kennt…
Bin manchmal nur so verzweifelt, wie ich mich ihm gegenüber am besten verhalte, wenn ich ihm begegne, weiß ich einfach nicht was ich machen soll….Am liebsten würde ich ihn in den Arm nehmen…Denke dann immer so für mich am besten ist es, wenn er einen Schritt auf mich zukommt, da es mir sehr weh tut, wenn er am mit sich am ringen ist, da ich das irgendwie fühlen kann…

Leider habe ich es wieder einmal nicht geschafft mich kurz zu halten und bin gerade erstaunt wie schnell die Zeit beim Schreiben verflogen ist, drum hoffe ich dass du die Mail erst liest wenn genügend Zeit dafür vorhanden ist.
Ich kann gar nicht oft genug danke sagen, für das was du für mich tust und diese Kraft die du mir schenkst!!!
Für die neue Woche sende ich dir ganz viel Kraft.

Anja S aus Hamburg ( Name geändert)